Handwerkertage 2016 – Bericht

Handwerkertage 2016 – Wir feiern 60 Jahre Karl Dahm und Sie waren dabei

Handwerkertage 2016 – Das Jubiläum

Am 29. und 30. April 2016 öffnete Karl Dahm wieder die Türen und lud zu den 26. Handwerkertagen
Am 29. und 30. April 2016 öffnete Karl Dahm wieder die Türen und lud zu den 26. Handwerkertagen

So schnell sind sie wieder vorbei – die 26. Handwerkertage bei der Firma Karl Dahm. Dieses Jahr ist ein ganz besonderes Jahr, denn wir werden 60 Jahre alt. Grund genug, es bei den 26. Handwerkertagen in Seebruck am Chiemsee so richtig krachen zu lassen.

Schon die vielen Anmeldungen im Vorhinein versprachen einen abermaligen Besucherrekord, der sich bereits am Freitagnachmittag dann bestätigte. Mit über 950 Besuchern an Tag eins kamen so viele Karl Dahm-Kunden wie nie zuvor an den Chiemsee. Auch an Tag zwei schafften es ca. 800 Kunden zu der Karl Dahm Hausmesse.

In diesem Jahr wurde der Besucherrekord von 2015 geknackt!
In diesem Jahr wurde der Besucherrekord von 2015 geknackt!

Auch unsere treuen Partnerfirmen Schönox, Ströher, Lux Elements, Schlüter-Systems, Hacom und ViSoft fanden wieder den Weg in unsere Messehalle und warteten mit spannenden Fachvortragsthemen auf. Die Themen der Fachvorträge am Freitag finden Sie hier. Die Firma Schönox rief zusammen mit der Firma Karl Dahm und allen Mitausstellern wieder zu einem Spendenaufruf für ein soziales Projekt auf, das von der Katholischen Kirche in Seebruck unterstützt wird. Das Malawi-Project setzt sich für eine der ärmsten Regionen Afrikas ein. Die Spenden laufen eins zu eins in die Förderung von Kindern, Jugendlichen und die schulische und Berufsausbildung. Insgesamt wurden ca. 1000 € gesammelt, wofür wir uns an dieser Stelle sehr herzlich bei allen Spendern bedanken möchten.

Handwerkertage Karl Dahm 2016 (51)

Das diesjährige Damenprogramm führte in die schöne Stadt Bad Reichenhall zu einem Rundgang in der berühmten Alten Saline und einem Besuch im Original Café Reber, das vor allem für seine Mozartkugel bekannt und beliebt ist. Bei einem Stück Torte und einer Tasse Kaffee genossen die Damen die traditionelle Atmosphäre des schönen Cafés in der oberbayerischen Altstadt an der Grenze zu Salzburg. Jedes Jahr zu den Handwerkertagen bieten wir freitags ein Alternativprogramm für die Begleitungen unserer Kunden an, die sich so einen schönen Tag machen können, während die Männer dem Messe- und Seminarprogramm folgen.

Handwerkertage-Damenprogramm dieses Jahr in Bad Reichenhall, nahe Salzburg
Handwerkertage-Damenprogramm dieses Jahr in Bad Reichenhall, nahe Salzburg

Am Freitagabend war es dann endlich soweit, der alljährliche Bayerische Abend stand vor der Tür. Bereits eine Stunde vor Beginn füllten sich die Bierbänke in der Karl Dahm Gedächtnishalle (die extra für den Bayerischen Abend gebaut wurde) und schon von Anfang an war die Stimmung hervorragend. Die einleitenden Worte wurden von Geschäftsführerin Gabriele Dahm-Heuckmann gesprochen. In einer rührenden Ansprache ging sie auf die erste Idee ihres Vaters Karl Dahm ein, wie einst der Grundstein für die Firma Karl Dahm gelegt wurde:

„PATSCH! Das war die Ohrfeige, die mein Vater Karl Dahm mit 14 Jahren von seinem strengen Gesellen bekam, als er ihm stolz zeigen wollte, wie gut und schnell man mit einem Glasschneider eine Fliesenglasur anritzen und die Fliese brechen konnte. Er hatte den Glasschneider auf der Leipziger Messe entdeckt, aber der Geselle meinte: „So ein neumodischer Kram kommt nicht auf meine Baustelle!“ Denn damals arbeitete man noch mit Meißel und Hauschiene! Nicht zuletzt führte diese ungerechtfertigte Ohrfeige ihn und uns dazu, immer wieder querzudenken und neue, bessere Lösungen zu finden, die Ihnen und Ihren Handwerkskollegen das Leben leichter machen.“

Das Motto, dem wir bis heute treu bleiben: „Wie können wir die Arbeit auf der Baustelle schneller, einfacher und genauer machen?“ Dies ist uns in 60 Jahren mit vielen Innovationen für die Baustelle gelungen.

Geschäftsführerin Gabriele Dahm-Heuckmann eröffnete den Abend mit einer rührenden Rede, umgeben von der Familie (v. l. n. r.) Christian Schuchert mit Ehefrau Felizitas Heuckmann und Tochter Carlotta, Gabriele Dahm-Heuckmann mit Ehemann Prof. Dr. Dr. Heuckmann, Carolin Heuckmann-Wiesinger mit Ehemann Steffen Wiesinger
Geschäftsführerin Gabriele Dahm-Heuckmann eröffnete den Abend mit einer rührenden Rede über Firmengründer Karl Dahm (ihren Vater), umgeben von der Familie (v. l. n. r.) Christian Schuchert mit Ehefrau Felizitas Heuckmann und Tochter Carlotta, Gabriele Dahm-Heuckmann mit Ehemann Prof. Dr. Dr. Karl-Heinz Heuckmann, Carolin Heuckmann-Wiesinger mit Ehemann Steffen Wiesinger

Ein besonderer Dank galt dieses Jahr den begeisterten Kunden, ihrer Familie, die bereits in der dritten Generation das Familienunternehmen leitet (die vierte Generation wird bereits eingelernt), sowie den verdienten Mitarbeitern und zahlreichen Helfern wie der örtlichen Feuerwehr, die die Handwerkertage jedes Jahr zu einer gelungenen Veranstaltung machen. Neben den stets beliebten Auftritten des Seebrucker Trachtenvereins „Seerosen Seebruck“, beehrte uns dieses Jahr ein ganz besonderer Gast: die Weltrekordlerin im Jodeln, Andrea Wittmann, gab bei ihrem Auftritt, unterstützt von Ihrer Tochter, Ihre Jodelkünste zum Besten. Das Publikum war begeistert und spendete tosenden Applaus. Die tolle Stimmung haben wir aber nicht zuletzt unserer Handwerkertage-Band, den Huraxdax rund um Norbert Zehrer, zu verdanken, die genau wissen, wie sie die Halle Jahr für Jahr zum Beben bringen. Vom Landler bis ACDC ist für jeden etwas dabei, besonders auch für unsere tanzfreudigen Besucher.

Handwerkertage Karl Dahm - Bayerischer Abend 2016 (60)
Die Karl Dahm Gedächtnishalle ist bis auf den letzten Platz gefüllt
Jodel-Weltrekordlerin Andrea Wittmann erfreute das Publikum mit einer traditionellen bayerischen Jodeleinlage.
Jodel-Weltrekordlerin Andrea Wittmann erfreute das Publikum mit einer traditionellen bayerischen Jodeleinlage.

Am darauffolgenden Samstag gab es am Empfang den Karl Dahm Energy-Drink, der nach einer anstrengenden Nacht neue Energie spendete. Daraufhin ging es los mit den Praxis-Vorführungen der Mitaussteller und ausführlichen Tests der angebotenen Werkzeuge. Praxistipps zur Verlegung von großformatigen Fliesen und Platten konnte man sich bei der Firma Schwenk abholen, die mit anschaulichen Beispielen im Außenhof der Firma Dahm praktische Großformat-Werkzeuge vorführte.

Die Firma Schwenk Fliesen zeigte praktische Tipps zum Thema Großformatverlegung
Die Firma Schwenk Fliesen zeigte praktische Tipps zum Thema Großformatverlegung

Kurz vor 12 Uhr folgte dann der spannendste Teil der beiden Messetage: die Siegerehrung des Gewinners der EuroSkills-Ausscheidung. Bereits seit Montag kämpften drei junge Fliesenleger um das Ticket für die Teilnahme an der Europameisterschaft der Handwerksberufe, die dieses Jahr in Schweden/Göteborg stattfindet. Unter den strengen Augen der Jury rund um Bundestrainer Günther Kropf und die beiden weiteren Experten Roland Filkorn und Karl-Heinz Beyer, wurde Tim Welberg (20) zum Sieger der Ausscheidung gekürt und darf zur EM nach Göteborg fahren. Welberg vertrat 2015 den Fliesenleger-Beruf bei den WorldSkills in São Paulo/Brasilien, wo er einen hervorragenden 5. Platz belegte. Den zweiten Platz ergatterte Sven-Oliver Rossol (20) aus Baden-Württemberg, seines Zeichens Deutscher Meister 2014. Dieser hat sich somit als Ersatz-Teilnehmer qualifiziert. Der junge Bayer Domenic Niedermeier (19), Deutscher Vizemeister 2015, belegte den 3. Platz. Ehrengäste an diesem Tag waren Detlef Börner, stellvertretender Vorsitzender des Fachverbands für Fliesen und Naturstein, sowie der Seebrucker Bürgermeister Bernd Ruth, die sich deutlich für Veranstaltungen wie die Handwerkertage äußerten und noch einmal veranschaulichten, wie wichtig das Handwerk und Unternehmen wie Karl Dahm für die Region und den Nachwuchs sind.

Handwerkertage Karl Dahm 2016 (98)
Ging als Sieger im Ausscheidungswettbewerb hervor: Tim Welberg (20), Fliesenlegermeister aus Ahaus (NRW). Er darf die deutschen Fliesenleger bei den EuroSkills 2016 in Schweden vertreten.
Handwerkertage Karl Dahm 2016 (49)
3 würdige Gewinner. Nach Tim Welberg (20) darf sich Sven-Oliver Rossol (20) aus Baden-Württemberg als Stellvertreter auf die EM in Schweden vorbereiten. Den 3. Platz ergatterte Domenic Niedermayer (19) aus Bayern.

Großen Anklang fand die diesjährige Tombola, für die viele Lieferanten hochwertige Sachpreise zur Verfügung stellten. Am Empfang bekam jeder Gast an beiden Tagen zwei Lose, mit denen er sein Glück versuchen konnte.(Am Samstag wurden alle restlichen Lose für 50 Cent/Stück verkauft und der Erlös ging ebenfalls an das Malawi-Project.) Am Samstagnachmittag fanden sich viele glückliche Gewinner, die zufrieden den Heimweg antraten oder noch einen erholsamen Tag am Chiemsee verbrachten.

Bei der diesjährigen Tombola gab es hochwertige Sachenpreise zu gewinnen. Das Los entschied!
Bei der diesjährigen Tombola gab es hochwertige Sachenpreise zu gewinnen. Das Los entschied!

Seit Jahren gelten die Handwerkertage von Karl Dahm als DER Branchentreff für Fliesenleger schlechthin, sind sie doch das deutschlandweit größte Event in dieser Branche. Und wie es so schön heißt: Nach den Handwerkertagen ist vor den Handwerkertagen! Wir freuen uns bereits jetzt auf das nächste Jahr, wenn wir wieder nach Seebruck zu den 27. Karl Dahm Handwerkertagen laden.

Handwerkertage Karl Dahm 2016 (136)

> Hier geht’s zur Handwerkertage Bildergalerie 2016!

> Hier geht’s zur Chiemsee-Photobooth-Galerie 2016!