Handwerkertage 2014 – Bericht

Handwerkertage 2014

Handwerkertage – Video

Die 24. Karl Dahm Handwerkertage sind erfolgreich verlaufen! Das Ergebnis: Begeisterte Kunden und Aussteller. Die wohl größte Veranstaltung im Bereich Fliesenlegerwerkzeug, sowie für Fliesen und Naturstein. Auch dieses Jahr durfte die Firma Karl Dahm am 9. und 10. Mai 2014 einen neuen Rekord in Sachen Besucherzahlen verzeichnen. Die zahlreichen Besucher durfte das Team von Karl Dahm an diesen beiden Tagen herzlichst empfangen.

Fast 1700 Fliesenleger, Ofenbauer, Steinmetze und Bauhandwerker aus ganz Deutschland, Österreich, Italien, der Schweiz, etc. besuchten die 24. Karl Dahm Handwerkertage in Seebruck am Chiemsee

 

Die letzten 23 Jahre immer von bestem Wetter begleitet, hielt sich dieses Jahr die Sonne anfangs zurück, was die Teilnehmer der Fachvorträge im großen Vortragszelt allerdings als positiv beurteilten, angesichts der großen Hitze der letzten Jahre. Ab Freitag Mittag ließ sich die Sonne dann doch noch blicken und das Mittagessen konnte unter freiem Himmel und wärmenden Sonnenstrahlen genossen werden.

Während die Gäste die Veranstaltung gespannt verfolgten, wurde im großen Seminarraum der Fa. Dahm hart gearbeitet. Der Ausscheidungswettbewerb für die Berufs-Europameisterschaft „EuroSkills 2014“ fand auch dieses Jahr wieder während der Karl Dahm Handwerkertage statt. Hier trat der deutsche Meister 2013, Erik Brie-Knöpfle (21), gegen den deutschen Vizemeister 2013, Volker Rosenberg (20), an. Die Aufgabe der beiden war es, einen Waschtisch auf einer halbrunden Säule, mit einer Spiegelnische zu fertigen. Diese wurde zusätzlich mit einem aufwändigen Dekor versehen. Bewertet wurden die Werkstücke von Cristian Geyer und Karl-Heinz Beyer, beides Vorstandsmitglieder des Fachverbandes Fliesen und Naturstein, sowie von Bundestrainer Günther Kropf, der die beiden Fliesenleger auch während des Wettbewerbs betreute. Letzterer wird als EuroSkills-Experte als deutscher Vertreter in der internationalen Wettbewerbs-Jury sitzen.

Werkstück eines Teilnehmers. Hier kommt es auf höchste Präzision und Genauigkeit an.

Als Sieger und letztendlich als Vertreter des Fliesenleger-Handwerks an den EuroSkills 2014 in Lille, Frankreich,  ging der 20-jährige Volker Rosenberg aus Berumbur, Niedersachsen, hervor. Der Zweitplatzierte Erik Brie-Knöpfle aus Löffingen, Baden-Württemberg, wird sich als Ersatzkandidat weiter auf die Europameisterschaft vorbereiten, und hat außerdem die Möglichkeit, nächstes Jahr erneut im Ausscheidungswettbewerb teilzunehmen. Dann geht es um das Ticket für die „WorldSkills 2015“ in São Paulo, Brasilien. Wir hoffen, auch diesen Wettkampf wieder im Rahmen unserer Handwerkertage ausführen zu dürfen. Die Fa. Karl Dahm legt seit jeher ein Augenmerk auf die Jugend und den Nachwuchs in unseren Bauhandwerksberufen.

Gewinner Volker Rosenberg war sichtlich überrascht über seinen Sieg. War er doch nur durch Zufall zu dem heute so beliebten Traumberuf gekommen. Das anfängliche Praktikum beim Fliesenfachgeschäft Georg Ahrends in Norden (Niedersachsen), ging in eine Ausbildung und folglich in den Beruf als Fliesenleger, über. Er zeichnet sich durch seine Genauigkeit aus. Durch Fleiß und Engagement besticht Volker Rosenberg seit seinem Praktikum, und will diese auch bei den EuroSkills einsetzen. „Ich freue mich auf         das Erlebnis EuroSkills und verspreche mir viele neue Erfahrungen!“ Unterstützung bekommt er dabei vom Europa- und Weltmeister Björn Bohmfalk. Der ebenfalls aus Ostfriesland (Niedersachsen)  stammende Fliesenlegermeister hat schon viele nützliche Tipps auf Lager, die Titelverteidiger Rosenberg helfen sollen, die EuroSkills in Lille, Frankreich, zu gewinnen. Auch Björn Bohmfalk war extra mit seiner Familie zu den Handwerkertagen angereist. Vorbereitet wird Volker Rosenberg von Bundestrainer Günther Kropf. Die deutschen Fliesenleger gingen bei den letzten drei EuroSkills-Wettbewerben immer als Goldmedaillen-Gewinner hervor, diesen Trend will auch Volker Rosenberg fortführen. Diese Erfolge sind nicht zuletzt auf das gewissenhafte Training von Günther Kropf zurückzuführen.  Auf die Unterstützung der Fa. Karl Dahm in Sachen Werkzeug und Wissen darf er sich , wie seine Vorgänger, natürlich verlassen.

Gewinner der Wettbewerbs-Ausscheidung Volker Rosenberg (20, links) aus Niedersachsen. Er darf Deutschland bei den EuroSkills 2014 im Berufsbild Fliesenleger vertreten.

Neben diesem spannenden Wettbewerb wurde den zahlreichen Gästen wie immer viel geboten. Man konnte die Fachvorträge der Mitaussteller und Firmen besuchen, sich im Verkaufsraum der Firma über Neuheiten und Angebote informieren, oder bei der fortlaufenden Demo des Fliesendoktor-Systems, das sehr großes Interesse fand, selbst Hand anlegen. Das System dient zur Reparatur von beschädigten Fliesen, ohne diese austauschen zu müssen.

Die diesjährigen Fachvorträge unserer Mitaussteller waren:

Fa. Karl Dahm:  KARL DAHM – Die Nummer 1 beim Fliesenleger

Fa. ViSoft:  Marktsegment 50 + Fliesen planen und verlegen im barrierefreien Bad

Fa. HACOM:  Neues zeichnerisches Aufmaß-Programm – Vom Plan ins prüffähige Aufmaß

Fa. Schönox:  Sie wollen Keramik und Naturstein dauerhaft sicher im Außenbereich verkleben? Wir auch! Das Schönox-Balterra-System

Fa. Lux Elements:  „Das Original kann’s“ – Lösungen für modernes Bauen von Lux Elements

Fa. Ströher:  Keep it simple – Die einfache Festverlegung mit den neuen Ströher-Hightech-Terrassenplatten im Außenbereich

Fa. Schlüter-Systems:  Der wahre Mehrwert liegt unter der Fliese – Entdecken Sie neue Chancen mit Entkopplung – Temperierung – Abdichtung – Klimatisierung

Auch die Begleitpersonen kamen auf Ihre Kosten und erlebten mit zwei Mitarbeitern der Fa. Dahm  einen schönen Ausflug auf die Kampenwand. Neben einer Tasse  Kaffee und einem Stück Kuchen konnten die Teilnehmer den wundervollen Ausblick auf die umliegende Alpenlandschaft genießen.

Der Freitag wurde mit dem traditionellen „Bayerischen Abend“ der Fa. Karl Dahm abgerundet, an dem wieder ausgelassen getanzt, gelacht und gefeiert wurde. Bei einem knusprigen Hendl und einer kühlen Maß Bier konnte man auch hier neue Kollegen kennenlernen und eine gute Zeit miteinander verbringen.

Handwerkertage bei Karl Dahm am 9. und 10. Mai 2014 in Seebruck am Chiemsee – Der Bayerische Abend

Die Schweizer Delegation der Steinmetze konnte man unschwer an ihren eigens für die Handwerkertage gestalteten T-Shirts erkennen.

Am Samstag fanden im Fachvortragszelt über den ganzen Vormittag Hand’s On Kurse und praxisnahe Vorführungen statt. Im Anschluss folgte die Siegerehrung von Volker Rosenberg durch Günther Kropf und den Fachverband. Auch der Bundestrainer selbst ging nicht leer aus. Ihm wurde als Dank und Wertschätzung seiner hervorragenden Arbeit mit den jungen Fliesenlegern, ein besonderer Pokal verliehen.  Zum Abschluss fand die Auslosung des alljährlichen Karl Dahm-Gewinnspiels statt. Die glücklichen Gewinner durften sich über ein Wochenende am Chiemsee freuen.

Tagsüber konnte man sich an beiden Tagen am reichhaltigen Buffet stärken und sich an den Messeständen der Mitaussteller Schönox, Schlüter Systems, Lux Elements, Ströher, Hacom und ViSoft informieren. Diese zogen am Ende des zweiten Tages ebenfalls ihr Resümee über die Handwerkertage 2014:

„Ein voller Erfolg für alle Beteiligten!“

Selten erlebt man eine Veranstaltung, bei der es möglich ist, derart intensiven und nahen Kontakt mit den Kunden aufzubauen. In freundschaftlicher Stimmung und familiärer Atmosphäre, die die Familie Dahm-Heuckmann und das gesamte Team von Karl Dahm vermitteln, kann über Brennpunkte, heiße Themen und die Praxis konstruktiv diskutiert und getestet werden. Man darf auf nächstes Jahr gespannt sein, denn dann feiern die Karl Dahm Handwerkertage in Seebruck am Chiemsee ihr 25. Handwerkertage-Jubiläum.

Gabriele Dahm-Heuckmann mit Ihren Töchtern Felizitas und Carolin Heuckmann (v.l.)